Professional and reliable web hosting reviews and hosting guide. InMotion Reviews and testimonials customer ratings.

Ausflug der Lateiner nach Aschaffenburg

Drucken
Zugriffe: 6600

Anfang Mai begaben sich alle Schülerinnen und Schüler der Lateinkurse gemeinsam auf eine Tagesexkursion zum Pompejanum in Aschaffenburg. Lesen Sie den Bericht von Jendrik und Niklas aus der G8b ...

 

Am 04.05. trafen sich an der Bushaltestelle der Schule 71 Lateinschüler der Klassen 6-10 und vier Lehrer vor zwei großen Bussen, um nach Aschaffenburg zu fahren. Dort hatte man verschiedene Führungen durch das Pompejanum, ein im 18. Jahrhundert von König Ludwig rekonstruiertes Gebäude aus Pompeji, das im 2.Weltkrieg zerbombt worden war und dann wiederaufgebaut wurde, organisiert.

Aus räumlichen Gründen konnten die Führungen nicht alle zur selben Zeit durchgeführt werden. Direkt nach der Ankunft um ca. 9:00 Uhr hatten die 6. und 7. Klassen ihre Führungen zum Alltag der Römer und ihrer Götterwelt. Die Schüler der Klassen 8-10 konnten in dieser Zeit Aschaffenburg erkunden, wobei es sich einige nicht nehmen ließen, einen Mc Donald’s aufzusuchen…

Um 10:30 Uhr begannen die Führungen der 8.-10. Klassen. Die 8. und 9. Klassen wurden zusammen zum Thema  Kunstgestaltung in Pompeji geführt. Man erklärte uns den Untergang Pompejis und dessen spätere Ausgrabung durch  Alexandre Dumas, einen französischen Schriftsteller um 1860.

König Ludwig war von den Häusern Pompejis so begeistert, dass er ein Haus in seiner Lieblingsresidenz Aschaffenburg auf einer Anhöhe im Schlosspark nachbauen ließ. Die Funktionen der einzelnen Hausteile, insbesondere des Atriums, wurden uns ausführlich erklärt und faszinierten viele von uns. Die vielen bunten Bilder mit unterschiedlichen Darstellungen ließen sich sehr gut erkennen und unsere Führerin erzählte uns etwas über deren Bedeutungen. Bei der Rekonstruktion veränderte Ludwig einiges, wie z.B. die Hygieneeinrichtungen und die Nacktdarstellungen, weil er vieles aus der Zeit der Römer nicht begriff bzw. die Menschen seiner Zeit zu verschämt waren. Die Schüler der 10. Klassen erhielten zur selben Zeit eine Führung mit dem geheimnisvollen Titel „Sex and Crime“.

Um 12 Uhr trafen sich alle in der Brauereigaststätte ‚Schlappeseppel’. Das Essen dort war eigentlich gut, leider dauerte es aber trotz Vorbestellung viel zu lange, bis jede/r etwas auf dem Teller hatte.

Der Ausflug hat allen gut gefallen, manchen Schülern wurden die Führungen jedoch zu anstrengend.

Um 14.30 Uhr kamen wir schließlich wieder mit den Bussen in Eppstein an.

 

Niklas Röhrig/ Jendrik Föhlisch (G8b)

 

Hier geht es zur Fotogalerie ...

Copyright © 2009-2017 Freiherr-vom-Stein-Schule, Eppstein. All Rights Reserved.

Joomla 2.5 Templates designed by Website Hosting