Ethikunterricht mal anders

Ethikunterricht mal anders

Am 07.05.2018 durften die Ethik 6er Kurse von Herrn Roselt und Frau Arslan einen etwas anderen Ethikunterricht erleben. Beide Kurse wurden zusammengelegt und erhielten Besuch von Herrn Ernst, einem Referenten der Welt Hunger Hilfe.

Mit einer Präsentation, die Fakten und Zahlen enthielt, informierte er die Schülerinnen und Schüler anschaulich zu dem Thema „Armut und Ernährung auf der Welt“. Da er zeitweise auch in Indien gelebt hat, berichtete er auch von seinen persönlichen Erfahrungen.
Um den Kindern zu verdeutlichen, wie viel Nahrungsmittel zur Verfügung stehen, wurden sie als Einwohner verhältnismäßig auf die Kontinenten eingeteilt und erhielten Gummibärchen, die vorhandenen Nahrungsmittel darstellen sollten. Schnell wurde klar, dass die Verteilung keines Wegs gerecht ist.

Die Kinder konnten Fragen an der Experten stellen und haben in übergreifenden Gruppen erörtert, wie sie selbst gegen Lebensmittelverschwendung vorgehen können.

Ein Ethikkurs entschied sich, an dem Projekt ,,Pfand macht Bildung“ der Welt Hunger Hilfe teilzunehmen. Der Pfandertrag, der durch Pfandflaschen in einem gelben Container gesammelt wird, soll gespendet werden, um Kindern in anderen Ländern Bildung zu ermöglichen.
Wer Pfandflaschen spenden möchte, findet den Container bis zu den Sommerferien in den Pausen im Flur oder im Raum 212.

 

Schülerstatements

Am Montag, den 7.5. kam ein Mann von der Welthungerhilfe in unsere Ethikkurse. Er hat uns erklärt, in welchen Ländern die Menschen unter starkem Hunger leiden. Er hat uns außerdem erklärt, wie man helfen kann und durch was der starke Hunger ausgelöst werden kann. (…) Zum Schluss sollten wir aufschreiben, welche Hilfsmöglichkeiten wir haben. Ich fand es sehr interessant und lehrreich.
(Alina)

Wir fanden es gut, dass Herr Ernst da war und uns über die Welthungerhilfe aufgeklärt hat. Den meisten im Kurs hat es auch die Augen geöffnet und bewusst gemacht, dass wir nicht so viele Lebensmittel wegwerfen sollten und spenden könnten.  Wir haben uns in Gruppen aufgestellt, die die Personenzahl der Kontinente darstellen sollten und bekamen dann Gummibärchen zugeordnet. Wir haben festgestellt, wie unfair die Aufteilung eigentlich war: z.B. hatte Asien zwar die meisten Bärchen, aber die meisten Leute; Afrika hatte nur ein Gummibärchen für viele Leute. Es hat alles sehr viel Spaß gemacht.
(Melina, Amina, Leon)

Besonders gut fand ich die Aufstellung, wo uns mit Gummibärchen gezeigt wurde, wie viel Essen die Menschen auf den Kontinenten haben.
(Mara)

Das war eine sehr informative und aussagekräftige Präsentation.
(Lukas und Julius)

Wir fanden gut, dass er alles so ausführlich geschildert hat und so eine anschauliche Präsentation hatte.
(Chiana und Yasmine)

Die Stunde hat sehr viel Spaß gemacht. Weiter so!
(Aaliyah und Nicole)

 

  • IMG_20180507_095812
  • IMG_20180507_103621
  • IMG_20180507_103902
  • IMG_20180507_105641

  • IMG_20180507_105728
  • IMG_20180507_110715
  • IMG_2614

Simple Image Gallery Extended

Kontakt

Freiherr-vom-Stein-Schule
Bergstraße 42-44
65817 Eppstein

 

 

Email: poststelle@freiherr-vom-stein.eppstein.schulverwaltung.hessen.de
Tel:  06198 - 59 26-0
Fax: 06198 - 59 26-34